Alela Diane - The Pirate's Gospel




Alela Diane fehlt hier auch noch, obwohl ihr Album The Pirate's Gospel und ihre Bühneauftritte zumindest in Frankreich für Furore sorgten und die Platte mit Sicherheit in einigen Bestenlisten auftauchen wird.

Aber auch durch Deutschland ist sie schon getingelt und das Interesse an der jungen, natürlich schönen Kalifornierin wird auch in Germany von Woche zu Woche größer. Sie kommt aus dem gleichen Kaff namens Nevada City wie ihre nach wie vor bekanntere Landsfrau Joanna Newsom. Der 3000 Einwohnerort muß stark inspiererend sein, denn von dort stammt auch Alela's singende Freundin Mariee Sioux.

Mariee wirkte bei Liveauftritten von Alela oft im Background mit und auch ihr eigener Vater verstärkte die Band und gab im Zusammenwirken mit dem Banjospieler Matt Bauer dem Sound einen stärkeren Schwung und Drive als auf dem recht spärlich instrumentierten Album.

Aber auch in der Konserve kommt man nicht an Hits wie dem Titeltrack The Pirate's Gospel, oder My Tired Feet und The Rifle vorbei. Auffällig ist stets die feste, stolze Stimme der selbstbewußten jungen Frau, die schon 2009 ein neues Album auf den Markt bringen wird.

Wer klatscht noch mit beim Pirate's Gospel?




My Tired Feet live in einem Fernsehstudio. Sehr hübsch, Frau und Song!


Links:

- The Rifle, intime Session
- The Pirate's Gospel in einer Akustiksession von Le Cargo

Kommentare:

oliver r. hat gesagt…

Achso fast die Punkte vergessen:

-8-

hlynurgudjonsson hat gesagt…

dieses album habe ich in meiner liste ganz vergessen. gefällt mir ausgesprochen gut, grade da es so spärlich instrumentiert ist. vom neuen album gibt es auf ihrer myspace-seite einen song zu hören, teilweise mit schlagzeug unterstützt. für mich geht da schon ein wenig die schöne, intime atmosphäre verloren.

Pages