The Lucksmiths - First Frost



Auf der anderen Seite der Erde übermittelt man seine Neujahrswünsche auf eine vollkommen andere Art und Weise als Hierzulande. Man wünscht sich nicht ein frohes neues Jahr oder sagt „Guten Rutsch!“ und zündet schon erst recht keine Raketen (ihr wisst schon, das Ozonloch und der Treibhauseffekt). Die Australier rufen sich „Be a Lucksmith!“ zu, tanzen um Mitternacht zu „Camera-shy“ oder „T-Shirt Weather“ auf der Straße und singen als Ehrerbietung die wunderbaren Hymnen ihrer tollsten Band lauthals mit.
Zumindest stelle ich es mir so vor.

Wie könnte ich euch also besser ein glückliches neues Jahr wünschen als mit der Vorstellung des neuen und mittlerweise elften Lucksmiths-Albums. Auch zu den winterlichen Temperaturen passt der Titel „First Frost“ hervorragend. Uns erwartet erneut charmanter Indiepop, der nicht nur Freunden von Belle & Sebastian, Badly Drawn Boy, The Housemartins und The Smiths gefallen dürfte. Jedoch enthält das Album weniger Lucksmiths-Typisches als erwartet, denn die Aufnahmen in der tasmanischen Wildnis haben die Experimentierfreude des Quartetts angeregt. Dazu schrieb unser Freund Eike vom Klienikum folgendes:



nie waren die lucksmiths stilistisch so breit aufgestellt. perfider rock 'n' roll zwickt country, der sich an glam heranmacht, um von krautrocknoten übermannt zu werden. ein frischer wind (ein bisserl surf!) belebt dieses album. ein bißchen viel frischer wind (fuzzy?!), den es für manchen der - wie oben benannt -viel zu wenigen fans (shoegazer!) der lucksmiths vielleicht nicht gebraucht hätte. ich möchte auf keines der begleitenden lüftchen verzichten. es steht der band ausgezeichnet wagnisse einzugehen, die dennoch konsequent am bandeigenen sound schleifen. (…)
erst recht mit so einem knalleralbum. das ist mehr als ein würdiger nachfolger auf "warmer corners". es ist eine ihrer besten aufnahmen, vielleicht die beste. das wird die zeit bringen.


„Up With The Sun“ (MP3)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

schönes neues theme/ layout

und danke für die vielen cd-empfehlungen die ich mir seit einigen monaten hier abhole.
Frohes neues Jahr

Ingo hat gesagt…

Das Cover passt gut zum neuen PvG-Look! ;-)

Dirk hat gesagt…

Vielen Dank für das Kompliment liebe(r) Anonym.

Dirk hat gesagt…

Das erste halbe Jahr ist so gut wie vorbei - es wird also Zeit die ganzen Alben noch einmal hervorzuholen, anzuhören und zu bewerten.

Ich hoffe, die übrigen Richter tun es mir gleich oder melden sich, wenn sie noch etwas brauchen...

Dirk hat gesagt…

Mit einer Träne im Auge vergebe ich meine Punkte an „First Frost“, denn es hat sich herausgestellt, dass es sich hierbei um das letzte Album der Lucksmiths handelt.
Fazit: 9 Alben stehen in meinem Plattenschrank, 2 Konzerte habe ich besucht und „First Frost“ kommt an meinen Liebling „Naturaliste“ nicht heran.

7 Punkte

Olly Golightly hat gesagt…

6 Punkte.

Christoph hat gesagt…

7,5

aXel hat gesagt…

7,5

Pages